Neunundvierzig Tage

Kein Vokabular für seelische Angelegenheiten heute. Dafür gibt es drei Fußnoten zu einem Text, der es nicht bis in die Endrunde geschafft hat.

[1] Nach neunundvierzig Tagen Freiflug dann die Landung in einem neuen Körper… nochmal ’ne Runde Mensch sein, bis wir es endlich kapieren und mit dem Blödsinn aufhören können.

[2] Aufgrund dieser neuartigen Übungen verbringe ich immer mehr Zeit bei vollem Bewusstsein. Das fühlt sich gut an. Das kann ich vorbehaltlos weiterempfehlen.

[3] Terence McKenna sagte wörtlich: The Poets have failed us.

linkesaugehinkt_de_20141209_temp01